Supplement Lexikon
Die besten Nahrungsergänzungen Teil 1 - Supplement Lexikon

Die besten Nahrungsergänzungen Teil 1

Supplemente können, sofern Sie richtig eingenommen werden, nicht nur Ihre Fitness positiv beeinflussen. Auch für Ihre Gesundheit sind bestimmte Ergänzungen äußerst hilfreich.

Allerdings gibt es auch eine Reihe von unnützen Präparaten, um die Sie besser einen Bogen machen sollten. Aus diesem Grund haben wir Ihnen in diesem Artikel eine Übersicht über empfehlenswerte Nahrungsergänzungsmittel zusammengestellt.

1. Omega-3-Fette

Omega-3-Fettsäuren sind in Ihrem Körper an unterschiedlichen Prozessen beteiligt und für Ihre Gesundheit unverzichtbar. Auf natürlichem Weg können Sie Ihren Körper in Form von fetten Fischsorten, wie zum Beispiel Lachs, mit ihnen versorgen.

Als Alternative bietet sich die Supplementierung mit Fischölkapseln an. Diese gibt es für kleines Geld zu kaufen. Gerade wenn Sie keinen Fisch mögen, sollten Sie die Einnahme von Fischölkapseln in Betracht ziehen.

2. Vitamin D

Die meisten Menschen in Deutschland leiden unter einem Vitamin D Mangel, ohne dass Sie dies überhaupt wissen. Der Grund dafür liegt in den vergleichsweise wenigen Sonnentagen, die es bei uns gibt. Und da der Körper ohne Sonne kein Vitamin D herstellen kann, macht sich dies natürlich auch entsprechend bemerkbar.

Eine Lösung stellen hier Vitamin D Tabletten dar. Diese enthalten das Vitamin in hoher Dosierung und sorgen so dafür, dass ein Mangel ausgeglichen wird. Für die Gesundheit hat das zahlreiche positive Auswirkungen.

3. Magnesium

Auch Magnesium ist für Ihren Körper sehr wichtig und wird bei vielen Stoffwechselprozessen benötigt. Es hilft dabei den Blutdruck zu regulieren, Proteine zu verarbeiten und die Funktion von Muskeln und Nerven sicherzustellen. Theoretisch können wir Magnesium auch über unsere Ernährung aufnehmen. Haferflocken sind hier zum Beispiel eine gute Quelle.

Allerdings ernähren sich viele Menschen nicht so, dass der Magnesiumbedarf in ausreichender Form gedeckt wird. Aus diesem Grund kann es durchaus Sinn machen, Magnesium in Form eines Supplements aufzunehmen. Das beugt einem eventuellen Mangel vor und verbessert Ihre mentale Gesundheit sowie Ihren Schlaf.

4. Zink

Ein weiteres sinnvolles Supplement ist Zink. Dieses Spurenelement spielt unter anderem bei der Bildung von Testosteron eine wichtige Rolle. Allerdings sorgt eine einseitige Ernährung oft dafür, dass dem Körper zu wenig Zink zugeführt wird.

Wenn das bei Ihnen der Fall ist, sollten Sie überlegen, ob Sie zu Zink in Form eines Nahrungsergänzungsmittels greifen. Dadurch vermeiden Sie einen Mangel, der sich unter anderem in Form von Haarausfall oder auch schwachen Abwehrkräften bemerkbar machen kann.

Fazit

Mit den richtigen Supplementen profitieren Sie hinsichtlich Ihrer Gesundheit sowie Ihrer Leistungsfähigkeit. Einige empfehlenswerte Nahrungsergänzungen haben Sie in diesem Artikel nun kennengelernt. Im nächsten Teil unserer Artikelserie stellen wir Ihnen weitere gute Supplemente vor.